Lebensgemeinschaft für Menschen 
mit und ohne geistige Behinderungen

 

Weltweite Verbundenheit

Die Arche-Gemeinschaften in Landsberg  gehört zur "Internationalen Föderation der Arche-Gemeinschaften". Sie ist damit Teil einer weltweiten Familie von zurzeit etwa 150 Gemeinschaften und ca. 20 Projekten in 38 Ländern auf allen Kontinenten. Die Arche-Gemeinschaften sind durch persönliche Beziehungen und Freundschaften, internationale Treffen und den solidarischen Einsatz füreinander verbunden. 

Gegründet wurde die Föderation 1964 in Trosly-Breuil / Frankreich durch Jean Vanier (verstorben am 07.05.2019) und seine Mitbewohner Dany, Philippe Seux und Raphael Simi sowie weiteren Assistent*innen. Jean Vanier hörte einen Ruf nach Freundschaft, als er mit Pére Thomas eine psychiatrische Großeinrichtung in Frankreich besuchte, inspiriert von dem Ruf Gottes und seinem Bestreben, das Neue Testament in die Tat umzusetzen.

In einer von der Internationalen Arche in Auftrag gegebene unabhängigen Untersuchung durch GCPS hat sich herausgestellt, dass Jean Vanier erwachsene nicht-behinderte Frauen geistlich und sexuell missbraucht hat. Wir sind davon tief betroffen und verurteilen seine Taten uneingeschränkt, denn sie sind in keinster Weise mit unserer Identität und Auftrag vereinbar. Weitere Infos und wie die Internationale Arche damit umgeht, finden Sie hier:

https://www.arche-deutschland.de/ueber-uns/praevention-gegen-missbrauch/missbrauch/

https://www.larche.org/news/-/asset_publisher/mQsRZspJMdBy/content/inquiry-statement-test?_101_INSTANCE_mQsRZspJMdBy_redirect=https

Heute setzt sich die Föderation vor allem für Inklusion auf allen Ebenen ein, für Einheit in Vielfalt und für den Wert jedes einzelnen Menschen, das Herausstellen seiner*ihrer Gaben, ein friedliches Miteinander in wechselseitigen Beziehungen auf spiritueller / (inter-)religiöser Grundlage.

zurück

Kontakt und Ansprechpartner